Baustoffe von A-Z
X
Y

Ortgangstein

Der Ortgangstein (Giebelstein) dient zum fachgerechten Abschluss eines Daches rechts und links.

Paneel

Material zur Vertäfelung von Decken und Wänden im Innenbereich. Meistens Spanplatten als Trägermaterial, Oberflächen aus Echtholz-Furnieren oder Kunststoff.

Patina

Die Patina ist eine Schicht, die aus den Verwitterungsprodukten der Oberfläche, Sedimentation von Schwebteilchen der Luft (Staub, Aerosolen) sowie den chemischen Reaktionsprodukten von Stoffen entsteht. Sowohl die Struktur wie auch die Farbe können sich dabei ändern.

PE

Polyethylen (Polyäthylen), thermoplastischer Kunststoff, wird verwendet für Abwasser-, Kaltwasser-, Elektro-Installationsrohre, Folien.

Pergola

Stützen und Balken mit aufgelegten Kanthölzern, Lamellen o. ä.. Die Pergola wird als offene, raumbildende Begrenzung in Gärten eingesetzt. In Verbindung mit Rankgittern auch als Sichtschutz für die Terrasse oder in Tor-Form als Eingangspergola.

Polyethylen

siehe PE

Polystyrol (PS) Hartschaum

Dämmstoff, bei dem durch Aufschäumen von Polystyrol winzige Hohlräume geschaffen werden, die die Luft einschließen, worauf die Dämmwirkung beruht. Verwendung zur Wärmedämmung, als Trittschalldämmung sowie als sichtbare Bekleidung.

Polyurethan

siehe PUR

Porenbeton

Porenbeton ist in Stein verpackte Luft. Die Grundstoffe von Porenbeton sind Sand, Kalk und Wasser – vollkommen natürliche Rohstoffe. Bei der Verbindung der Materialien unter heißem Dampf entstehen Millionen von Luftporen, die für beste Wärmedämmung sorgen. Porenbeton verfügt damit über einen der besten Dämmwerte für Massivbaustoffe, kombiniert mit hoher Festigkeit und geringem Gewicht für monolithische Wandkonstruktionen. Daher ist eine zusätzliche und aufwändige Dämmung von Außenwänden nicht nötig.

Der Baustoff erfüllt dabei alle individuellen Ansprüche genauso wie die gesetzlichen Anforderungen. Porenbeton sorgt zudem für guten Schall- und Brandschutz sowie für ein angenehmes Raumklima und garantiert damit Wohngesundheit und Komfort auf höchstem Niveau.

Noch ein Pluspunkt: Porenbeton lässt sich sehr leicht verarbeiten und eignet sich damit ausgezeichnet für Bauherrn, die möglichst viel Eigenleistung erbringen wollen.

[Bildquelle: Ytong]

Poroton

Poroton wird aus aufbereitetem Lehm oder Ton hergestellt. Eine spezielle Porenstruktur, die wie ein Luftpolster wirkt, sorgt für sehr gute Wärmedämmung bei hohem Wandgewicht.